KNX als Weiterentwicklung des „European Installation Bus“, kurz EIB, ist weitaus mehr als eine herkömmliche Lösung im Bereich der Elektrotechnik. Als weltweiter Standard für die moderne Haus- und Gebäudesystemtechnik steht KNX für eine intelligente Vernetzung sowie eine gewerkeübergreifende Steuerung von Heizung, Licht, Jalousien, Belüftung, Sicherheitseinrichtungen, Multimedia und vieles mehr.

 

Quelle: GIRA

 

Die gezielte Verknüpfung von Geräten und Funktionen nach dem KNX-Standard erhöht spürbar den Komfort, steigert das Sicherheitsempfinden und reduziert den Energieverbrauch – sowohl im eigenen Heim als auch im Arbeitsumfeld von Industrie, Gewerbe und öffentlicher Hand. Sämtliche Funktionen lassen sich bequem von jedem Raum aus und auch von unterwegs bedienen und steuern.

Das Prinzip ist einfach: Alle Sensoren und Aktoren werden über eine 2-adrige Leitung, dem Bus, miteinander verbunden. Sensoren, wie z. B. Taster, Bewegungsmelder, Zeitschaltuhren, Helligkeits-, Feuchtigkeits-, Temperatur- oder Windsensoren übermitteln eine zuvor definierte Funktion an die entsprechenden Aktoren, die die Schnittstelle zu den elektrischen Verbrauchern wie etwa Leuchten oder Motoren, bilden.

Auf Grundlage einer wohldurchdachten, zukunftsorientierten Planung lassen sich bei Bedarf auch im Nachhinein Funktionen erweitern oder verändern, ohne Schmutz und Lärm - es wird einfach umprogrammiert!

Mit KNX / EIB

  • sorgen Sie für mehr Komfort und Sicherheit,
  • steigern die Energieeffizienz,
  • und senken die Betriebskosten.